LEARNTEC 2016 | p-didakt Nachlese

„Viel bessere Vorträge dieses Jahr.“
„Gut vorbereitetes Publikum dieses Jahr.“
„Das Messe-WLAN ist auch dieses Jahr eine Katastrophe.“

Das haben wir häufig gehört im Gespräch mit unseren Kunden, mit Interessenten und mit Kollegen. Das deckt sich auch mit unserer Erfahrung.

Doch was haben wir inhaltlich mitgenommen an Impulsen, Fragestellungen, Einschätzungen – von der LEARNTEC 2016?

Technik: Zum Thema Augmented Reality haben wir mit Freude beobachtet, dass aktuelle Lösungen Schritt für Schritt nun auch für den Trainingsalltag einsetzbar werden (in Hinblick auf technische Voraussetzungen, Kosten, Entwicklungszeiten). Auf der Rückfahrt von Karlsruhe haben wir also das Arbeitspaket geschnürt: „Beispielszenarien für didaktisch sinnvollen Einsatz von Augmented Reality entwickeln. Von HR-Themen zu Performance Support in der Werkhalle.“
Eine Leitfrage wird sein, ob sich Phasen im Lernprozess identifizieren lassen, für die der Einsatz von Augmented Reality Szenarien oder -Elementen gewinnbringender ist als andere Formate.

Trainingsthemen: Deutlich weniger Entwicklung haben wir zu den Themen „Handlungskompetenzen“ und „Softskills“ wahrgenommen: Weiterhin scheint die Einschätzung zu dominieren, dass hier nur Präsenz-Trainings oder Learning-on-the-Job greifen. Überzeugende Konzepte zur Vermittlung von Handlungskompetenzen und Softskills mit den Möglichkeiten des e-Learning sind den meisten Anwendern und Anbietern offenbar noch nicht begegnet. Wir sind der Überzeugung: Da ist mehr drin und wir haben einige wirksame Lösungen umgesetzt.
Unser Arbeitsauftrag also: Gelegenheiten zur Begegnung mit diesen Lösungen schaffen.

Strategie: In etlichen Beratungsgesprächen am Stand haben wir es erlebt  – ein nicht neuer Trend hat sich verstärkt: e-Learning Strategien sind Blended Learning Strategien (soweit so klar) – doch für sinnvolle Blends fehlt oft noch die Vorstellungskraft. Und mehr noch: Es fehlt die Möglichkeit, eine solche Strategie sinnvoll an Unternehmenskultur und –Ziele anzukoppeln. Die Herausforderung wächst deutlich, wenn Wissensmanagement und Social Networking als „Must Haves“ formuliert werden, was wir immer regelmäßiger hören. Für die strategische Beratung nehmen wir vorsorglich mit: Den Zeitpunkt vorverlegen, an dem wir miteinander die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung geplanter Blended Learning Strategien definieren.

Fotot p-didakt Stand 2016 01
Das Konzept ging auf: Der p-didakt Stand als Einladung zur Diskussion

Herzlichen Dank allen interessierten Anwendern, Kunden und Kollegen, die die LEARNTEC auch für uns als „Standbetreiber“ zu einer so wertvollen und Impuls gebenden Veranstaltung gemacht haben.